Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de


Eine Woche lang hatten wir verschiedene Experten in die Schule eingeladen, bzw. gingen mit beiden Klassen je einen Tag zum Bewerbungstraining, das im Hause der AOK in Lüneburg stattfand. Alle Veranstaltungen dienten dazu, den Neuntklässlern Informationen und Hilfe für ihre jetzt anstehenden Bewerbungen um Ausbildungsplätze zu vermitteln.

Am Montag begann die Woche mit einem Vortrag von Herrn Bär, früher Personalchef eines großen Lüneburger Betriebes. In dieser Funktion hatte er nach eigenen Aussagen  mit einigen Tausend Bewerbern Einstellungsgespräche geführt. Natürlich konnte er gute Tipps geben, wie man als Bewerber beim Arbeitgeber „gut ankommt".

Am nächsten Tag hatten wir Ehemalige eingeladen, d.h. Schüler, die vor einigen  Jahren an unserer Schule ihren Abschluss gemacht hatten und nun mittlerweile im Beruf bzw. in der Endphase ihrer Ausbildung steckten. Sie konnten besonders anschaulich berichten, auf welche Art und Weise sie es geschafft hatten, an ihren Ausbildungsplatz zu kommen. Dabei gab es diejenigen, die zielstrebig durch viel Fleiß und Ehrgeiz ihren Wunschberuf ergattert hatten, aber auch andere, die erst auf mühevollen Umwegen zum Ziel gelangt waren.
Alle hatten wertvolle Tipps für die Neuntklässler und vor allem die Botschaft, wer ein Ziel und genug Durchhaltevermögen hat, schafft es auch.

bewerbungswoche_005

Drei ehemalige Schüler unserer Schule berichten von ihrem „Werdegang": Christine Harms, Tobias Ruth und Dennis Brüggemann

Am dritten Tag konnten wir mit Frau Meyer von Job Vital und Herrn Most, Chef der Brietlinger „Grünen Stute", Einstellungsgespräche üben. Das war besonders für die mutigen Freiwilligen, die vor den anderen die Gespräche mit dem Arbeitgeber führten, sehr aufre-gend. Vielen wurde hier erst klar, wie wichtig der sogenannte „erste Eindruck" sein kann.

bewerbungswoche_Most

Besuch von Job Vital mit Herrn Most von der „Grünen Stute", Brietlingen

Zwischen all diesen Terminen fand sich immer noch genug Zeit, damit jeder der Neuntkläss-ler in einem der PC-Räume seine Bewerbungsmappe erstellen konnte. Das war nämlich das Ziel dieser Woche: jeder Schüler sollte eine möglichst perfekte Bewerbungsmappe erstellt haben  und die Daten auf einem USB-Stick gespeichert mit nach Hause nehmen. Denn das ist das Ziel: alle Schüler, die nach der 9. Klasse abgehen, sollen möglichst einen Ausbildungs-platz finden!

Die Nachbesprechung mit beiden Klassen ergab dann auch ein durchweg positives Echo: diese Woche hat Spaß gemacht und die Bewerbungen voran gebracht.

 

Torsten Bening, Klassenlehrer der H9a

Regina Müller, Klassenlehrerin der H9b

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu