Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de

  • Der Fachbereich Kunst berichtet über mehrere Aktionen: Im 2. Schulhalbjahr durften sowohl der Jahrgang 9 (Klasse 9c) als auch der Jahrgang 8 (Klasse 8a) die Welt außerhalb des Kunstraumes bestaunen. Im Rahmen des Themas "Street Art" ging es für die Klasse 9c auf Entdeckungstour durch das Hamburger Schanzenviertel mit Besuch der OZM Space Art Gallery. Die Schüler/innen erfuhren im Gespräch mit dem Galeristen die Entwicklung der Hamburger Street Art-Szene von einem wahren Kenner. Die Klasse 8a besuchte zusätzlich die Ausstellung "Sneaker. Design für schnelle Füße!" im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Dabei nahmen die Schüler/innen die Sneaker-Kultur aus unterschiedlichen Blickwinkeln wahr und erprobten ihre eigenen gestalterischen Fähigkeiten in einem anschließenden Workshop. Ein weiteres Projekt mit dem Kunstraum Tosterglope fand zudem im Frühjahr in unserem WPK 8 statt. Dieses Mal ging es um das Thema Mode. Weiße Kittel und Hemden wurden umgestaltet und in andere Formen gebracht. Ergebnisse dieser Arbeiten sind in der Kunstzeitung Ambulance zu sehen und in unserer Schule.
  • Mit drei besonderen Unternehmungen beendete die Klasse 8c dieses Schuljahr: Auf den sehr interessanten und spannenden Ausflug in das Auswanderermuseum in Hamburg, bei dem viel über Migration und ihre Ursachen erfahren und der Blick für die Nöte der Flüchtlinge sehr geweitet wurde, folgte der Besuch der St. Marien-Kirche in Scharnebeck. Hier informierte Dr. Rausch die Klasse einen Vormittag lang in einer Zisterzienser-Gewandung über die Entstehung der Kirche, die Bauweise und viele andere interessante Zusammenhänge. Den Abschluss bildete eine Radtour in das Biosphaerium Elbtalaue in Bleckede, wo sogar Biber bestaunt werden konnten.
  • Am Känguruwettbewerb 2016 beteiligten sich 284 Schüler unserer Schule aus den 5., 6. und 7. Klassen. Die höchste Punktzahl erreichte Tim Sandmann (7c). In den anderen 7. Klassen gewannen Marcel Vogt (7b), Ellen Schamann (7a) und Celina-Marie Mau (7d). Klassensieger in den 6. Klassen sind Malte Güthling (6a), Nina Bugenhagen (6b), Alexander Bröckel (6d), Ruwen Siems (6e) und Malte Renken (6c). Im Jahrgang 5 hatten Marie Ehm (5d), Steven Petschow (5a), Tamina Kersten (5b) und Bennet Gliemann (5c) in ihren Klassen die höchste Punktzahl. Den Siegern herzliche Glückwünsche und allen viel Spaß mit ihrem Teilnehmerpreis.
  • Am 20. und 21. April erfolgten sehr früh im Jahr die Neuanmeldungen für den 5. Jahrgang: Nach der Auszählung der Anmeldungen können wir feststellen, dass wir trotz der allgemeinen Unsicherheiten durch die nicht mehr ausgesprochenen Schulartempfehlungen der Grundschulen 95 Anmeldungen „in Person“ verzeichnen konnten und vier neue Klassen im 5. Jahrgang bilden werden. J Dieses ist erneut ein sehr erfreuliches Ergebnis, für das wir uns herzlich bedanken.
  • Vom 02. bis 09.06. fand der Gegenbesuch der polnischen Austauschgruppe statt. Höhepunkt war der zweitägige Ausflug nach Braunschweig mit Übernachtung in der JH. Thema war das KZ-Außenlager des KZ Neuengamme in der Schillstraße und die Herkunft der Insassen aus Polen, insbesondere aus Lodz.
  • Im Mai erlebten einige Schülerinnen und Schüler eine besondere Geste des Landrates; ich möchte hierfür auszugsweise die offizielle Pressemitteilung zitieren: „Einsatz für den Frieden wird belohnt: Manfred Nahrstedt grillt mit Jugendlichen der Schule am Schiffshebewerk Viele Jahre schon engagieren sich Schüler/-innen der Schule (…) für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Für ihren Einsatz (…) wurden die Jugendlichen am Donnerstag (19. Mai 2016) mit einem kleinen Grillfest in ihrer Schule belohnt. „Wer sich engagiert, verdient ein Dankeschön“, sagte der Kreisverbands-vorsitzende, Landrat Manfred Nahrstedt. (…) Mit ihm standen auch der Geschäftsführer des Volksbund-Bezirksverbandes, Jan Effinger, und Schulleiter Rainer Griebel am Grill. Im Februar war der Kreisverbandsvorsitzende schon einmal an die Schule gekommen und hatte sich bei den Jugendlichen mit einer Urkunde für ihr Engagement bedankt. In den kalten Monaten hatten 27 Schüler/innen aus den Jahrgängen 8 und 10 (…) Spenden für den Volksbund gesammelt. Mehr als 1.000 Euro kamen bei der Sammelaktion für den Kreisverband Lüneburg des Volksbundes zusammen – der höchste Betrag in der Geschichte der Volksbund-Sammlungen an der Schule.“
  • Am 17.06. gab es mit der Entlassungsfeier unserer Abschlussklassen einen (weiteren) Grund zum Feiern. J In den Monaten April, Mai und Juni haben die Schülerinnen und Schüler die schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen absolviert. Am 14.06. verabschiedete sich Herr Nahrstedt von den Entlassungsklassen im Vamos in Lüneburg und am 15.06. verabschiedeten sich unsere Abschlussklassen informell mit den Abschlussstreichen von der Schule. Zwei Tage später konnten unsere Schülerinnen und Schüler schließlich den verdienten Lohn dieser Anstrengungen ganz offiziell einfahren: Der in den erreichten Abschlüssen erneut sehr erfolgreiche Entlassungsjahrgang 2015/16 bekam am Vormittag im Rahmen einer Feierstunde mit vielen Ehrengästen, dem Kollegium, Eltern, Verwandten und Freunden die Zeugnisse im Forum des Schulzentrums übereicht; abends feierten die Klassen noch ausgiebig ihren Erfolg mit einem Abschlussball in Bleckede! Euch allen nochmals HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und ALLES GUTE für die ZUKUNFT!!!
  • Zum Ende dieses Briefes möchte ich noch einige Worte zur Personalsituation des neuen Schuljahres anmerken: Mit Beginn der Sommerferien verlassen uns Frau Baumung (Ruhestand), Frau Böttcher, Frau Niermann und Frau Martens (Elternzeit), Frau Corcodel (Sabbathalbjahr) und nach erfolgreicher Prüfung am 26. Mai Herr Piecuch (Festanstellung in Embsen). Das Kollegium wird im Gegenzug mit acht Zuversetzungen bzw. Neueinstellungen ergänzt, aufgrund der Vielzahl der Kolleginnen und Kollegen muss ich leider auf eine Einzelvorstellung an dieser Stelle verzichten. Ich wünsche uns allen dennoch eine erfolgreiche Zusammenarbeit und jenen, die uns verlassen, alles Gute auf den weiteren Wegen!! J


Abschließend möchte ich Sie noch auf zwei Punkte hinweisen:

  1. Mit Beginn der Sommerferien kehrt die Bautätigkeit in unsere Schule zurück; für ca. ein halbes Jahr wird das Gebäude Nord an der Adendorfer Str. (Fachraumtrakt der Kreativfächer) energetisch saniert; wir müssen dadurch einige Engpässe in Kauf nehmen, aber der Zeitraum ist begrenzt.
  2. Irgendwann sind auch die längsten Ferien vorbei: Die Schule beginnt wieder für die Jahrgä6-10 am 04. August 2016 (Donnerstag) um 08.00 Uhr.


    Ich wünsche Ihnen und euch nun eine schöne (freie) Zeit zur Erholung und für viele schöne Sachen; bis zum Wiedersehen verbleibe ich mit freundlichen Grüßen aus der Schule

Ihr R. Griebel
Schulleiter

 

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu