Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de

Gleich zu Beginn möchte ich aber auf eine wichtige Neuerung in diesem Jahr hinweisen: Die Entlassungsfeier unserer Abgangsschüler/innen aus den 9. und 10. Jahrgängen findet 2017 erstmals an einem DONNERSTAG (15.06.) statt; der Wechsel beruht auf einem Wunsch aus der planenden Schüler- und Elternschaft, die den Abschlussball bereits am Abend des 15. Juni in Scharnebeck durchführen möchte. Dadurch war es für uns als Schule selbstverständlich, die Zeugnisübergabe einen Tag vorzuziehen. Bitte merken Sie sich also diesen Tag entsprechend vor (kein Unterricht für die Jg. 5-8 und R9; Feier für H9 und Jg. 10 am 15. Juni 2017).  

Nun aber zu den Inhalten unserer Schule am Beginn dieses 2. Schulhalbjahres:

  • Aufgrund der Vielzahl der Ereignisse möchte ich zunächst einige lediglich kurz in der „Ereignissammlung“ benennen, so fanden statt: Verschiedene Theaterbesuche (z.B. 8b und 9c unter der Leitung von Frau Gattermann „Der Junge mit dem Koffer“ in Lüneburg; H10a mit Herrn Bening [„Terror“ von Ferdinand von Schirach] im Schauspielhaus Hamburg), „VIS A VIS“ mit dem Schauspielkollektiv LG im 8. Jg. (Aktionstag Zivilcourage), Grundschulsportfest und Schnuppertag für die Viertklässler der Samtgemeinde Scharnebeck, Frankreichaustausch mit dem Besuch der Franzosen in Scharnebeck im Februar und dem Gegenbesuch in Bacqueville im März/April, „Individuelle Zeugnisausgabe“ Ende Januar und Fachlehrerelternsprechtag im Februar, landesweite Vergleichsarbeiten im 8. Jahrgang („VERA 8“ in Mathematik), Teilnahme am Känguruwettbewerb der Mathematik (in Kooperation mit der Humboldt-Universität Berlin) im März in den Jahrgängen 5-7, Schulfotograf, Projekttage „Fit fürs Leben“ (u.a. unter der Mitwirkung von SchLAu e.V. und pro familia Lüneburg) im 7. Jahrgang, Abnahme der mündlichen Langfachprüfungen Englisch als verbindlicher Teil der Abschlussprüfungen im 10. Jahrgang und Schüler-Vollversammlung der Abschlussklassen mit der offiziellen Prüfungseröffnung
  • Mit dem Halbjahr hat sich auch unsere personelle Situation erneut verändert: Ende Januar haben wir Frau Wartemann in den Ruhestand verabschiedet und wünschen ihr nochmals alles Gute für die neuen Wege! J Gleichzeitig kamen nach einer zeitlich begrenzten Abwesenheit Frau Corcodel und Frau Böttcher zurück ins Kollegium.
  • Im ersten Quartal fanden mehrere Erkundungen der (Berufs)Welt statt, die ja für einige Schülerinnen und Schüler immer näher rückt: Anfang Februar fand erneut unter der Leitung des Fachbereiches Arbeit/Wirtschaft/Technik unser Berufsfindungsmarkt für die 8., 9. und 10. Klassen mit vielen externen Anbietern statt, der Jahrgang absolvierte mit fünf Klassen Anfang März mit der Potentialanalyse (PA) den Eintritt in die verstärkte Berücksichtigung des berufsorientierenden Gedankens in der Schule, die Klasse H10a verließ uns in der Zeit vom 16.-25. Januar für ihr abschließendes Betriebspraktikum vor dem Verlassen unserer Schule im Sommer, dazwischen gingen alle 8. Klassen in der Zeit vom 27.03.-08.04. erstmals in ein Betriebspraktikum zur näheren Erkundung der Arbeitswelt und der 9. Jahrgang realisierte mit den ersten zwei Klassen Ende Januar eine Bewerbungswoche (u.a. mit externen Gästen); der zweite Block mit den fehlenden drei Klassen erfolgt im Sommer. J
  • Vom 23. bis zum 26. Januar nahm der gesamte Jahrgang an den Projekttagen unter dem Motto „Gut drauf“ teil. Interessiert und engagiert beschäftigten sich die Klassen an den vier Vormittagen mit dem gesunden Pausenfrühstück und bereiteten leckere Snacks zu, stellten kreative Fallbilder her, durchliefen abwechslungsreiche Stationen zur Fitness und erfuhren viel über verantwortungsvolle und sichere Handynutzung.
  • Am 27./28. Februar trafen sich Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Schule am Schiffshebewerk zum traditionellen Faschingsturnier unter der Leitung des Fachbereiches Sport. Dieses Jahr spielten alle Jahrgänge das Spiel „Dreierball", eine Völkerballvariation. Da jeder Klasse eine Farbe zugeordnet war, ergaben die Spiele in der großen Halle, in der die Spielfelder dieses Mal nicht mit Vorhängen voneinander getrennt waren, ein buntes und spektakuläres Bild. Auch in diesem Jahr konnten sich die Lehrkräfte leider nicht gegen eine Schülerauswahl durchsetzen und hoffen wieder einmal auf eine neue Chance im nächsten Jahr. An dieser Stelle noch einmal Gratulation an die Sieger und vielen Dank für eine schöne und gelungene Veranstaltung! J
  • Erinnern möchte ich auch an die erfolgreiche Sammlung von Schülerinnen und Schülern aus zwei Jahrgängen im Rahmen der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge (VDK) im Herbst 2016, für die die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler jetzt Mitte März von unserem Landrat Herrn Nahrstedt hier im Hause persönlich mit einer Urkunde ausgezeichnet und geehrt wurden.
  • Nach einem halben Jahr Bautätigkeit war es nun Anfang Februar soweit: Der Bauabschnitt (Gebäude Nord an der Adendorfer Str.) wurde im Innenbereich beendet und der Schule übergeben (die Arbeiten im Außenbereich stehen unmittelbar vor dem Abschluss). Somit können die Fachbereiche Hauswirtschaft, Musik, Textiles Gestalten und Kunst auf neue bzw. neuwertige Räumlichkeiten zugreifen; außerdem wurde das erste Stockwerk durch die Ausstattung mit einem Fahrstuhl barrierefrei. Unter der finanziellen Mithilfe der Sparkassenstiftung Lüneburg und des Förderkreises unserer Schule konnten wir in drei Räumen neue interaktive Whiteboards installieren. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei den Geldgebern für die Bereitstellung der zusätzlichen Mittel, ohne die wir diese zukunftsweisende Technik nicht in diesem Umfang hätten realisieren können! J Innerhalb der Schule wurden die Räume am 04.04. unter dem Motto „Im neuen Gewand“ der Schulöffentlichkeit vorgestellt. Das Baugeschehen wird nun bis zum Sommer ruhen; dann beginnt die weitere Sanierung unserer Schule mit den Arbeiten am Gebäude Süd (Postweg).

Abschließend möchte ich Sie noch auf zwei Termine hinweisen:

  1. Am 27. April ist wieder „Zukunftstag“ (früher „Girls’Day“); an diesem Tag findet für die Klassenstufen 5-9 kein regulärer Unterricht statt, da wir wie angekündigt eine ganztägige Lehrerfortbildung durchführen. Der 10. Jahrgang schreibt an diesem Tag (wie vorgegeben) seine Abschlussprüfung im Fach Englisch. Bitte sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Kinder (Jg. 5-9) an diesem Tag einen Platz in einem Betrieb im Rahmen des Zukunftstages sichern; im Zweifelsfall ist Ihnen dabei der Fachbereich Arbeit/Wirtschaft/Technik behilflich.
  2. Am 29. Mai 2017 (Durchführung der mündlichen Abschlussprüfungen) und am 15. Juni 2017 (Entlassungsfeier der Abschlussklassen, siehe oben) findet für die Jahrgänge 5-8 und R9 KEIN Unterricht statt; bitte planen Sie diese Termine bereits langfristig ein bzw. aus.

Ich wünsche Ihnen und euch nun abschließend schöne, erholsame und hoffentlich frühlingshafte Osterferien. Der Unterricht wird wieder am 24. April 2017 (Montag) um 08.00 Uhr beginnen, bis dahin verbleibe ich mit frühlingshaften Grüßen aus der Schule

Ihr R. Griebel
Schulleiter

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu