Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de


• Der bisherige Nachmittagsunterricht von 13.45 – 15.15 Uhr wird (bis auf begründete Ausnahmen) neu auf die Zeit von 13.30 – 14.30 Uhr getaktet, also auf 60 Minuten eingekürzt.


• Die Mittagspause wird auf die Zeit von 13.05 – 13.30 Uhr eingekürzt; die Schülerinnen und Schüler, die gern in der Mensa essen möchten, können das Mittagsangebot selbstverständlich dennoch wahrnehmen.


• Ca. 50% der Klassen vom bisherigen Dienstagnachmittag werden b.a.w. auf den Montagnachmittag verschoben, der freie Nachmittag wechselt also vom Montag auf den Dienstag. Weitere ca. 50% der Klassen werden mit einem identischen Verfahren vom Donnerstagnachmittag auf den Mittwochnachmittag verschoben, der freie Nachmittag wechselt entsprechend. Dadurch hat jedes Kind wie bisher an zwei Nachmittagen Unterricht, dieser endet aber zur Nutzung der neuen Buszeiten bereits um 14.30 Uhr. An den anderen beiden Tagen endet der Unterricht wie bisher um 13.05 Uhr; es ändern sich also für einige Schülerinnen und Schüler ledig die Wochentage für den Nachmittagsunterricht.


• Das Wechselmodell bezieht sich ausschließlich auf die beiden Nachmittagsstunden, der restliche Vormittag bleibt unangetastet; somit wird kein grundsätzlich neuer Stundenplan benötigt.


• Das Gymnasium verbleibt bei der Nutzung der Abfahrtszeiten nach der 6. bzw. 8. Stunde, sodass mit der Abfahrt unserer Schule an zwei Tagen nach der 7. Stunde große Gruppen unserer Schülerinnen und Schüler von diesen Schülergruppen entkoppelt werden.


• Somit ergibt sich eine deutliche Entlastung der Bussituation in der Abfahrt sowohl bezüglich des Gymnasiums als auch innerhalb unserer Schule durch die Verteilung der gleichzeitigen Abfahrten von bisher zwei auf nun vier Tage.

Weiterhin werden wir mit Augenmaß versuchen, auch immer wieder einzelne Klassen und Jahrgänge zur 2. Stunde kommen zu lassen oder am Freitag nach der 5. Stunde zu entlassen. Beide Maßnahmen dienen der zusätzlichen Entzerrung der morgendlichen (08.00 Uhr) bzw. mittäglichen (nach der 6. Stunde) Hauptzeiten im Schülertransportverkehr.

In diesem Zusammenhang haben wir abschließend eine dringliche Bitte an Sie, liebe Eltern, und an euch, liebe Schülerinnen und Schüler:
Alle Maßnahmen haben das Ziel, die Bussituation zu entzerren und damit den Infektionsschutz auch außerhalb der Schule zu verbessern. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn sich alle Beteiligten an die vorgestellte Planung halten.
Bitte stellen Sie daher sicher, dass Ihre Kinder auch erst zur 2. Stunde in den Bus steigen/zur Schule kommen, wenn der Unterricht zur 2. Stunde beginnt. Ebenso ist es wichtig, dass die Kinder den nächsten Bus nach Hause nehmen, wenn die Schule endet. Nur so können die geplanten Maßnahmen ihre Wirkung entfalten und dazu beitragen, dass wir möglichst sicher durch die nächsten Wochen und die Adventszeit mit dem Ziel gesunder Weihnachtsferien kommen.

Vielen Dank im Voraus für Ihre/eure Unterstützung. Ich verbleibe zunächst mit freundlichen Grüßen im Namen der Schulleitung und des gesamten Kollegiums

Ihr/euer
R. Griebel

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu