Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de

Berufsorientierung - Stufe 7 - Baustein 1
           
Stufe 7 - Übersicht   Baustein: Zukunftstag Girlsday/Boysday    
           
Maßnahmen und Kommentare    
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Zukunftstag - ein Tag für alle?    
           
Kommentar   Zukunftstag - ein Tag für alle. Die Klassen 5 bis 8 sowie die 9. Klassen des Realschulzweiges suchen sich im Rahmen des Zukunftstages einen Betrieb, um Berufe kennen zu lernen. Die Abschlussklassen können den Tag auch als gezielte Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen nutzen (Studientag). Die Lehrkräfte veranstalten eine SchiLF.    
       
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Was machen Schüler/innen ohne Platz im Betrieb?    
           
Kommentar   Für Schüler/innen, die insbesondere aus den Jahrgängen 5 und 6 keinen Platz für den Zukunftstag finden, organisieren wir einen Arbeitseinsatz bei der Gemeinde Scharnebeck.    
       
Berufsorientierung - Stufe 7 - Baustein 2
           
Stufe 7 - Übersicht   Baustein: Berufswahlpass    
           
Maßnahmen und Kommentare    
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Wass wird der Berufswahlpass eingeführt?    
           
Kommentar   Der Berufswahlpass wird auch weiterhin in Jahrgang 7 eingeführt, wenn das Fach Arbeit/Wirtschaft im Stundenplan erstmals auftritt. Der Berufswahlpass wird durch die Korrdinatorin für Berurfsorientierung für alle Schüler/innen des Jahrgangs bestellt und verteilt. Die Schüler/innen bezahlen den Berufswahlpass zu Beginn des 7. Jahrgangs.     
       
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Warum arbeiten wir mit dem Berufswahlpass?    
           
Kommentar   Auf der AW-Fachkonferenz im November 2018 wird ein neues Konzept zur Arbeit mit dem Berufswahlpass vorgestellt und verabschiedet werden. Der Berufswahlpass soll konsequenter als bisher die Unterlagen aller BO-Maßnahmen sowie die Bewerbungsunterlagen beinhalten und die Grundlage für die Berufsberatung in Jahrgang 9 und 10 bilden.     
       
Berufsorientierung - Stufe 7 - Baustein 3
           
Stufe 7 - Übersicht   Baustein: Potenzialanalyse    
           
Maßnahmen und Kommentare    
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Wer führt die Potenzialanalyse durch?    
           
Kommentar   Die Potenzialanaylse wurde bis einschließlich Schuljahr 2017/2018 am Ende von Jahrgang 7 durch das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (bnw) durchgeführt. Seit diesem Schuljahr muss unsere Schule die PA in Eigenregie durchführen. Wir haben zwei ausgebildete Lehrkräfte und unseren Schulsozialarbeiter, die diese Aufgabe gemeinsam übernommen haben.     
       
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Wie wird sie durchgeführt?    
           
Kommentar   Die Durchführung der PA durch das bnw im Block (mit zwei Tagen Unterrichtsausfall pro Klasse) stieß bei Fachkolleg/innen auf wenig Gegenliebe, da ihr Fachunterricht ausfallen musste. Deshalb sind wir mit Beginn dieses Schuljahres dazu übergegangen, die PA verteilt über das gesamte Schuljahr außerhalb der Unterrichtszeit durchzufürhen. Montags von der 7.-10. Unterrichtsstunde sind jeweils 8-12 Schüler/innen einer Klasse anwesend, um die Übungen durchzuführen und beobachtet und bewertet zu werden.    
       
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Warum eine Potenzialanalyse?    
           
Kommentar   Die Potenzialanalyse beobachtet und bewertet bei den Schüler/innen Kompetenzen, die im schulischen Alltag nicht bewertet werden, höchsten bei besonderen Auffälligkeiten im Arbeits- und Sozialverhalten. Diese Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Planungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit usw. sind aber für viele Betriebe wichtiger als Zeugnisnoten.     
       
           
Datum   28.11.2018      
           
Name   Wie werden die Kompetenzen ermittelt?    
           
Kommentar   Die Schüler/innen werden in Einzel- und Gruppenaufgaben beobachtet und hinsichtlich der vorgegebenen Kompetenzen bewertet. Darüber hinaus gibt es einen kognitiven Test, einen Text über die Kenntnisse in Bezug auf IT sowie eine Selbsteinschätzung. Dies alles fließt in das abschließende Zertifikat ein und wird den Schüler/innen im Beisein ihrer Eltern bei der Zeugnisübergabe mit übergeben.     
       
Berufsorientierung - Stufe 8 - Baustein 7
           
Stufe 8 - Übersicht   Baustein: Berufseinstiegsbegleitung    
           
Maßnahmen und Kommentare    
           
Datum   28.11.2018      
           
Name   Was ist die Berufseinstiegsbegeleitung    
           
Kommentar   Die Berufseinstiegsbegleitung an unserer Schule wird durch das bnw (Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft) angeboten. Derzeit haben wir drei Berufseinstiegsbegleiter. Sie helfen ausgewählten Schüler/innen bei dem Erreichen des Schulabschlusses, der Suche nach Praktikumsplätzen, der begründeten Berufswahlentscheidung, der Bewerbung und begleiten sie auch noch mindestens im ersten halben Jahr während der Ausbildung.    
       
           
Datum   28.11.2018      
           
Name   Welche Schüler/innen können ausgewählt werden?    
           
Kommentar   Grundlage für die Auswahl ist die Potenzialanalyse sowei Rückmeldungen der Klassenlehrkräfte am Ende des Jahrgangs 7. Die Teilnahme ist freiwillig und bedarf der Zustimmung der Eltern. Die Auswahl läuft bis zu den Herbstferien des 8. Jahrgangs.    
       
Berufsorientierung - Stufe 7 - Baustein 4
           
Stufe 7 - Übersicht   Baustein: BIZ Besuch    
           
Maßnahmen und Kommentare    
           
Datum   15.11.2018      
           
Name   Wann geht es ins BIZ?    
           
Kommentar   Der Besuch im BIZ (Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit) war bis zum vorletzten Schuljahr in Jahrgang 8 vorgesehen. Wegen der vielen BO-Maßnahmen im Jahrgang 8 wurde dieser vorverlegt auf den Jahrgang 7, möglichst am Ende von Jahrgang 7, um  Informationen aus dem AW-Unterricht nutzen zu können.    
       
           
Datum   28.11.2018      
           
Name   Wer organisiert den Besuch?    
           
Kommentar   Die Schüler/innen besuchen klassenweise das BIZ. Die Klassenlehrkraft bzw. die AW-Lehrkraft organisieren den Besuch.    
       
Berufsorientierung - Stufe 7 - Baustein 8
           
Stufe 7 - Übersicht   Baustein: AW-Unterricht    
           
Maßnahmen und Kommentare    
           
Datum   24.11.2018      
           
Name   Beruforientierung im Arbeit/Wirtschaft-Unterricht    
           
Kommentar   Im AW-Unterricht wird neben den normalen Unterrichtsinhalten die Berufsorientierung durchgeführt. Die Führung des Berufswahlpasses erfolgt hier ebenso wie die Klärung organisatorischer Fragen zu den Praktika, Praxistagen, Berufsmesse usw.     
       
Berufsorientierung - Stufe 8 - Baustein 3
           
Stufe 8 - Übersicht   Baustein: erstes Betriebspraktikum    
           
Maßnahmen und Kommentare    
           
Datum   24.11.2018      
           
Name   Sinn und Zweck des Praktikums    
           
Kommentar   Das erste Betriebspraktikum soll dem ausführlicheren Kennenlernen der Arbeits- und Berufswelt dienen. Es muss noch nicht im Berufsfeld liegen, in dem später die Ausbildung absolviert werden soll. Die Dokumentation und Reflexion des Praktikums erfolgt über ein Praktikumsheft in der geführten Fassung.     
       
           
Datum   28.11.2018      
           
Name   Voraussetzungen der Betriebe    
           
Kommentar   Die Betriebe für das Praktikum sollen im Landkreis Lüneburg liegen. Ausnahmen erteilt die Fachleitung Arbeit/Wirtschaft vor allem für Grenzgemeinden wie Hohnstorf, um von dort ein Praktikum in Lauenburg machen zu können. Die Betriebe sollen Ausbildungsbetriebe sein. Familienangehörige sollen dort nicht arbeiten.     
       
           
Datum   29.11.2018      
           
Name   Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz    
           
Kommentar   Vior dem ersten Praktikum in Jahrgang 8 findet in unserer Schule eine kostenlose Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz durch das Gesundheitsamt des Landkreises Lüneburg statt. Die betroffenen Schüler/innen  müssen eine Unterschrift der Eltern vorlegen und erhalten im Anschluss den Nachweis über die Belehrung, den sie im Praktikumsbetrieb vorlegen müssen.      
       
           
Datum   29.11.2018      
           
Name   Fahrtkosten    
           
Kommentar   Die Fahrtkosten zum Praktikumsbetrieb übernimmt der Landkreis Lüneburg, sofern der Betrieb im Landkreis liegt. Der Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten ist zusammen mit den  Fahrkarten  nach Beendigung des Praktikums über die Schule beim Landkreis einzureichen.     
       

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu