Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de

Online Krankmeldung für Schüler/innen

krankmeldung Kopie

Obwohl der für die Aktion benötigte Veröffentlichungs- und Sammelzeitraum in diesem Jahr durch das späte Ende der Herbstferien nur drei Wochen betrug, konnten wir am 02.12.2014 dem ehemaligen Bürgermeister von Scharnebeck, Herrn Hans-Georg Führinger, als Vertreter der Gemeinde 188 (!!!) Päckchen auf den Gemeindeanhänger laden und somit für den Transport nach Polen übergeben. Damit konnten wir das tolle Ergebnis des letzten Jahres nochmals um über 50 Päckchen für diesen guten Zweck steigern, was uns froh und stolz macht. Ich danke somit nochmals insbesondere allen Spendern und helfenden Händen im Hintergrund, die dieses großartige Ergebnis ermöglichten! :)

 

Welche Ereignisse bewegten unsere Schule außerdem im letzten Quartal des Jahres?

  • Bevor ich auf weitere Einzelereignisse zu sprechen komme, möchte ich meinen Dank an alle Personen richten, die über den (wichtigen) Fachunterricht hinaus auch in diesem Quartal zu einem bunten und lebendigen Schulleben beitrugen. Beispielhaft sei auf einige Veranstaltungen, Aktionen, Ausflüge an dieser Stelle hingewiesen: Die 5b besuchte im November das Tierheim in Lüneburg, die R8a sah sich im Lüneburger Theater das Musical “Fame“ an, alle Abschlussklassen nahmen an einer selbstgestalteten Veranstaltung des Fachbereiches Religion zum Buß- und Bettag in der St. Marienkirche in Scharnebeck teil und besuchten zudem Anfang Dezember im Rahmen der Berufsorientierung den Berufsfindungsmarkt der Berufsbildenden Schulen I-III am Schwalbenberg, die gesamte Schülerschaft hat in einer durch die Schülervertretung (SV) organisierten Wahl basisdemokratisch über die Verwendung des sog. Schülerhaushaltes 2014 (3.000,- Euro des Landkreises Lüneburg zur Selbstverwaltung durch die Schülerinnen und Schüler) entschieden, last but not least nutzten bereits fast traditionell viele Klassenlehrkräfte den letzten Schultag vor den Ferien für Aktivitäten zum Jahresabschluss im Klassenrahmen (der 7. Jahrgang besuchte z.B. die Weihnachtsfilmtage im Scala-Kino, andere Klassen nutzten ausgiebig das Adendorfer Eisstadion oder die Hamburger bzw. Lüneburger City für Aktivitäten wie eine Stadtrallye, Bowling etc.).

 

Weitere wichtige Einzelereignisse:

  • Im November konnten wir durch das schöne Ergebnis unseres Spendenlaufes im Sommer dieses Jahres und durch weitere finanzielle Mittel für Ganztagsschulen des Landkreises Lüneburg zwei wichtige Anschaffungen tätigen: Ein neues Spielgerät (ausgesucht unter der Beteiligung der SV) für die Pausen im Außenbereich ergänzt bald unseren Schulhof (der Aufbau erfolgt witterungsbedingt zu einer günstigeren Jahreszeit am Beginn des neuen Jahres); weiterhin konnten wir die Anschaffung mehrerer Sitzelemente für Pausen im Innenbereich ermöglichen (in Anlehnung an das Projekt „Chillen – mir tun…“). Wir hoffen, damit den Wünschen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler Rechnung getragen zu haben, viel Spaß damit! :)
  • Nach den Herbstferien startete die Schule für den 8. Jahrgang in stark veränderter Form: Zwei Wochen besuchten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsfelderkundung das Technologiezentrum der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade (TZH), um unter der fachkundigen Anleitung von Ausbildungsmeistern fünf potentielle Berufe zu erkunden und durch praktische Ausübung zu erfahren. Ich danke in diesem Zusammenhang ausdrücklich dem Fachbereich Arbeit/Wirtschaft für die umfängliche Organisation, den Kolleginnen und Kollegen für die Begleitung der Klassen und dem TZH für die Ermöglichung dieser wertvollen Berufseindrücke.
  • Anfang Dezember konnten wir erneut das Schauspielkollektiv Lüneburg in unserem Hause begrüßen. Alle achten Klassen durchliefen (verteilt auf vier Tage) den Projekttag „VIS A VIS“, der sich mit der (leider sehr aktuellen) Thematik von Zivilcourage und Gewalt im Alltag beschäftigt und Schülerinnen und Schülern in Spielszenen Handlungsräume und –möglichkeiten sowie deren Grenzen verdeutlichen soll.
  • Im November fand die jährliche Mitgliederversammlung des Förderkreises unserer Schule in unseren Räumen statt. Wenn man sich auch insgesamt mehr Beteiligung an diesem für uns so wichtigen Verein und dem Vereinsgeschehen wünscht, konnte doch auch in kleiner Runde und schöner Atmosphäre neben anderen Tagesordnungspunkten der neue Vorstand gewählt werden. Den 1. Vorsitz hat Frau Claudia Harms übernommen; alle weiteren Ämter und Tagesordnungspunkte können Sie auf unserer Homepage www.schule-am-schiffshebewerk.de unter dem Menüpunkt „Förderkreis“ nachlesen. Ich beglückwünsche nochmals den neuen Vorstand und wünsche uns allen weiterhin eine erfolgreiche Zusammenarbeit!  
  • Am 18.12. gab es eine Weihnachtsfeier der besonderen Art: In zwei Gruppen aufgeteilt gingen die Klassen der Jahrgänge 5, 6 und 7 mit ihren Lehrkräften zu einer vom Fachbereich Religion organsierten weihnachtlichen Feierstunde in die St. Marienkirche in Scharnebeck. Ich danke herzlich allen Beteiligten für die schöne Gestaltung und insbesondere Herrn Pastor Link für die Öffnung der Kirche für diese Veranstaltungen. Angefangen hatte die Einstimmung auf Weihnachten aber bereits Anfang Dezember, denn erstmals führte Frau Ackenhausen mit dem WPK 10 „Musik“ das sogenannte Adventssingen durch. Dabei handelt es sich um eine kurze musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit (ca. 15 Minuten) am Beginn einer jeden Adventswoche im „Kleinen Forum“ unserer Schule; die Zuhörer waren insbesondere die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen, andere Klassen konnten sich anschließen. Vielen Dank dafür! :)

 

Mit diesen Worten schließe ich meinen aktuellen Brief an Sie, wünsche Ihnen und euch schöne, besinnliche, glückliche Weihnachtstage, gute Erholung und natürlich den berühmten guten Rutsch in das neue Jahr. Die Schule beginnt wieder am 06. Januar 2015 (Dienstag) um 08.00 Uhr!

 

Bis dahin verbleibe ich mit vorweihnachtlichen Grüßen

Ihr R. Griebel
Schulleiter


Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu