Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de

Online Krankmeldung für Schüler/innen

krankmeldung Kopie

Zunächst einmal gab es in diesem Quartal viele verschiedene Aktionen, Besuche, Exkursionen, die klassen- oder kursgebunden und im Regelfall tageweise durchgeführt wurden. Aufgrund der Vielzahl der Veranstaltungen sei hier nur beispielhaft auf einige hingewiesen; die Auswahl erfolgte zufällig, gedankt sei aber selbstverständlich allen Lehrkräften und Helfern für diese zusätzlichen Angebote: Die Schulsanitäter-AG besuchte das Städtische Klinikum und die AIDS-Hilfe in Lüneburg, die Klasse R8a besuchte mit Frau Schattling das BIZ in Lüneburg, die Klasse 5d unternahm mit Frau Plog eine geschichtliche Führung des Heimatvereins rund um die Ausgrabungsstätte am Kronsberg, die R9a und R9b erlebten am 28.01. Sportunterricht der besonderen Art durch den Besuch der Kletterhalle in Lüneburg, die R10c fuhr mit Herrn Wagner und Herrn Illmer einen Tag nach Berlin und besuchte u.a. den Bundestag, die 6c veranstaltete mit ihren Klassenlehrkräften und einigen elterlichen Helfer/innen am 22.01. in der Zeit von 17.00 – 21.00 Uhr einen Leseabend in der Schule und brach einige Tage später zu einer thematischen Stadtrallye rund um das Thema „Mittelalter“ unter Einbeziehung des Salzmuseums nach Lüneburg auf, die 5.-7. Klassen „hüpften“ durch das bundesweite Mathe-Känguru, neun Schüler/innen stellten sich der Mofaprüfung unter der Anleitung von Herrn Brinkmann beim TÜV-Nord, die H7a besuchte mit Frau Bothe die Gesellschaft für Abfallwirtschaft (GfA) in Bardowick und, und, und…

 

Weiterhin möchte ich Ihnen und euch von einigen Aktionen etwas ausführlicher berichten:

  •  Die H10a absolvierte auf dem Weg in die nahende Arbeitswelt unter der Betreuung von Frau Ackenhausen in der Zeit vom 13.-24.01. ein weiteres Berufspraktikum.
  • In der Woche vom 20. - 24.01. führten die H9a und R9a im Rahmen der Berufsorientierung eine Bewerbungswoche mit externer Beteiligung durch.
  • Vom 23.-28.01. erlebten die 5. Klassen die Projekttage „Gut drauf“ mit den Schwerpunkten Ernährung und Internetsicherheit. Unser „Hausbäcker „Wiechel“ vom Schulkiosk hat das Projekt mit 100 Brötchen unterstützt, dafür herzlichen Dank! smile
  • Am 06.02. konnten wir unter der Leitung des Fachbereiches Arbeit/Wirtschaft und mit erfreulicher externer Beteiligung potentieller regionaler und überregionaler Arbeitgeber sowie der weiterführenden schulischen Angebote (BBS I-II-III) unsere schuleigene Berufsmesse „Von der Schule zum Beruf“ für die Jahrgänge 8 – 10 durchführen; eine weitere Einladung ging an Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Eltern des Bernhard-Riemann-Gymnasiums. Ich danke allen Anbietern, Besuchern, Eltern, Helfern und Organisatoren für diese gelungene Veranstaltung! cool
  • Einen Tag später, am 07.02., stellte der Round Table Lüneburg in den ersten drei Stunden sein Projekt „Hast du Stress?“ für alle Klassen vor. Bei der Veranstaltung informierten die Round Tabler über eine Internetplattform, die die Brücke zwischen regionalen Beratungs- und Unterstützungsangeboten für verschiedene Notsituationen des kindlichen und jugendlichen Alltags und den Personen mit Beratungsbedarf schülernah und anonymisiert leistet. Die LZ berichtete (siehe unsere Homepage unter www.schule-am-schiffshebewerk.de); weitere Informationen gibt es auch unter www.hast-du-stress.de.
  • Am 17.02. führten wir einen Alkoholpräventionstag für den 9. Jahrgang in Kooperation mit dem Schauspielkollektiv Lüneburg und dem Stück „Flasche leer“ sowie weiteren Kooperationspartner (Drobs, Polizei…) durch.
  • In der Woche vom 14.-20. Februar besuchten uns unter der Leitung des Fachbereiches Französisch die französischen Austauschschülerinnen und –schüler aus Bacqueville in Scharnebeck. Neben einem umfänglichen Besuchsprogramm stand auch der familiäre Kontakt im Vordergrund dieses Besuchs; ein herzlicher Dank gilt den Organisatoren und den aufnehmenden Gastfamilien!
  • Vom 24.-28.02. lief die Projektwoche „Fit fürs Leben“ des 7. Jahrgangs in Begleitung der Klassenlehrkräfte mit verschiedenen Aktionen und Aktivitäten, z.B. Besuch in der Beratungsstelle ProFamilia in Lüneburg, Gewaltprävention und Persönlichkeitsstärkung in geschlechtsgetrennten Kursen (Wen.Do und „starke manners“)…
  • Die R10b fuhr auf ihre Abschlussfahrt mit Herrn Bening und Frau Welsch nach Prag, die H9a + R10a fuhren mit Frau Illmer, Frau Corcodel, Herrn Peschke und Herrn Bening etwas später nach Berlin.
  • Am 03./04. März kürte das traditionelle Faschingsturnier (in diesem Jahr unter dem Einfluss der Fußball-WM in Brasilien) in vielen spannenden Spielen die Jahrgangsweltmeister! JJ An dieser Stelle sei nochmals allen Meistern gratuliert und allen Helfern und Organisatoren gedankt; es war eine rundum gelungene Veranstaltung!
  • Am 21.03. besuchte uns Herr Landrat Nahrstedt in seiner Funktion als Kreisvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) und ehrte Schülerinnen und Schüler der H10a für ihr Engagement im Rahmen der Haus- und Straßensammlung im Herbst 2013, die Presse berichtete.
  • Am 27.03. beteiligten sich viele Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7 am Niedersächsischen Zukunftstag (ehemals „Girls’Day“) und erkundeten für einen Tag die Berufs- und Arbeitswelt außerhalb von Schule.
  • Die Schulprojekttage (unter dem Dach des Langzeitprojektes „Energiesparen an Schulen“) mit dem Thema „Wir übernehmen Verantwortung: Nachhaltigkeit und (Schul-) Klima “ führten wir in den letzten drei Schultagen vor den Ferien durch, viele tolle Ergebnisse konnten wir am 02.04. bestaunen. Auch hier sei allen Organisatoren, Durchführenden, Helfern und Beteiligten herzlich gedankt! eek
  • Abschließend einige Worte zur Personalsituation: Zum 2. Halbjahr verließ uns Frau Purschwitz in den Ruhestand, dafür nochmals alles Gute! Gleichzeitig verließen uns die Lehrkräfte Frau Rüsing und Frau Schulte in feste Anstellungen; Hr. Sasse (Schulsozialarbeit) hat eine neue Aufgabe in der Stadt Lüneburg übernommen. Frau Hartmann blieb uns zwar erhalten, wechselte aber den „Status“, sie ist unsere neue Lehrerin im Vorbereitungsdienst und tritt somit die Nachfolge von Frau Rüsing an. Last but not least haben wir noch mit Frau Müller eine Vertretungslehrkraft einstellen können, die im Fachbereich Kunst eingesetzt wird. Gleichzeitig hoffen wir, dass unsere langfristig erkrankten Lehrkräfte bald wieder „auf den Beinen“ sind; von dieser Stelle alle guten Genesungswünsche!

 

Somit wünsche ich Ihnen und euch nun abschließend schöne, erholsame und hoffentlich frühlingshafte Osterferien; die Schule wird wieder am 23. April 2014 (Mittwoch) um 08.00 Uhr beginnen.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Ihr R. Griebel
Schulleiter

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu