Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de

Online Krankmeldung für Schüler/innen

krankmeldung Kopie

Einige dieser Tagesereignisse möchte ich hier, ausgewählt nach dem Zufallsprinzip, benennen, um Ihnen und euch einen allgemeinen Eindruck der schulischen Vielfältigkeit „neben dem Unterrichtsgeschehen“ zu ermöglichen:

 

Die R9a besuchte im Rahmen des Faches Geschichte die Gedenkstätte „Neuengamme“, im April nahmen die R10c, R7a und der WPK 10 Musik am Schülermusikwettbewerb des Landkreises Lüneburg in der BBS I teil und konnten mit Mihane Burghazi, Max Helmecke und Hannah Sprenger den Jurypreis gewinnen J, die 5a und die 5c besuchten mit ihren Lehrkräften das SCHUBZ in Lüneburg, alle Klassen des 7. Jahrgangs nahmen am Projekt der Landeszeitung „Zeitungsleser-Weltentdecker“ teil, die R8c und der WPK 7 (Erdkunde) besuchten das Klimahaus Bremerhaven, die 6a fuhr nach Hannover in den Zoo, die 6d fuhr nach Hamburg in das Miniaturwunderland, die 6b besuchte den Kletterwald… Außerdem führten verschiedene Lerngruppen Fahrten als Klassenfahrten oder als Auslandsschüleraustausch nach Polen bzw. Frankreich durch und im Landkreiswettbewerb „Energiesparen an Schulen“ konnten wir erneut den 1. Platz (Kategorie: Oberschulen) belegen. wink

 

Über folgende Schwerpunkte möchte ich Sie und euch besonders informieren:

  • Im Mai besuchte uns das Schauspielkollektiv Lüneburg mit dem Stück „Die Geschichte von Lena“. Das Stück, das den Untertitel „Lena stinkt“ trägt, ist ein Theaterstück mit dem Schwerpunkt Mobbing in der Schule. Im Nachgang wurde das Theaterstück mit Akteuren des Schauspielkollektivs in Workshops mit dem 5. Jahrgang erfolgreich vertieft.

  • Seit geraumer Zeit sind die Schulen verpflichtet, mit ihren Schülerinnen und Schülern eine Potentialanalyse im Rahmen der Berufsorientierung durchzuführen. Erstmals haben wir nach einem vorgeschalteten Elternabend den gesamten 7. Jahrgang extern erfolgreich durch diese Veranstaltung gebracht. Die Klasse H7a weilte mit den Berufseinstiegsbegleitern des BNW          (Hr. Wiede und Hr. Erler) im Veranstaltungszentrum Scharnebeck, die 7. Klassen des Realschulzweiges führten die Maßnahme erstmals auf mehrere Tage verteilt im Technologiezentrum des Handwerks (TZH) in Lüneburg durch.

  • Folgender Beitrag stammt von der Klasse 6c:

    „Am Samstag, den 28.6., sind wir mit unseren Klassenlehrern Herrn Duer und Frau Schlichting-Ackermann nach Hamburg in die riesige O2 World-Arena gefahren, um dort bei „Klasse! Wir singen!“ mitzumachen. Das war ein aufregendes und spannendes Erlebnis! Wir haben mit insgesamt 4500 Kindern schöne Lieder gesungen, hatten ganz viel Spaß und fanden auch die Effekte toll. Die Veranstaltung können wir allen sehr empfehlen.“

  • Sehr erfreuliche Neuigkeiten erbrachten die Anmeldungen für den neuen 5. Jahrgang für uns: Erstmals konnten wir an unserer Schule eine dreistellige (!) Anmeldezahl verzeichnen, sodass wir im neuen Schuljahr mit fünf Klassen um die ca. 24 Kinder starten. Dies ist ein riesiger Erfolg für uns und wir bedanken uns bei Ihnen für dieses Vertrauen! smile

  • Ein weiterer wichtiger Schritt in der aufbauenden Oberschule stand in diesem Jahr durch den Erlass „Die Arbeit in der Oberschule“ zur Entscheidung an, nämlich die Einkursungen der äußeren Fachleistungsdifferenzierung in den Langfächern Mathematik, Englisch und Deutsch. Nach intensiver Vorbereitung im Kollegium fasste der Schulvorstand am 04. Juni die Beschlüsse, das Fach Deutsch erst in Klasse 8 auf Kurse zu verteilen, die Fächer Mathematik und Englisch hingegen unter Auflösung des Klassenverbandes in Grund- und Erweiterungskursen ab Klasse 7 zu unterrichten. Die Entscheidung über die Kurszuweisung erfolgt in den Zensurenkonferenzen auf Vorschlag der Fachlehrkraft; ein Wechsel des Kurses ist halbjährlich durch einen erneuten Konferenzbeschluss möglich.

  • Im Juni war es endlich soweit: Nach ca. 15 Monaten Bauzeit konnten wir am 19.06. die Fertigstellung des sanierten Forums feiern, die LZ berichtete von der Übergabe an die Schulen in Anwesenheit von Herrn Landrat Nahrstedt. Zwei Wochen später konnten wir am 04.07. mit der Entlassungsfeier unserer Abschlussklassen eine erste gelungene Nutzung der neuen Räumlichkeiten durchführen, die sich bestens bewährten. Der in den erreichten Abschlüssen sehr erfolgreiche Entlassungsjahrgang 2013/14 feierte dann abends noch ausgiebig seinen Erfolg mit einem Abschlussball im Veranstaltungszentrum! Euch nochmals HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

  • Am 16. Juli wurde uns ein aus der Kooperation mit dem Schiffshebewerk entstandenes Modell des Hebewerkes übergeben (die LZ berichtete)! Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis, es befindet sich derzeit im Eingangsbereich zum Verwaltungstrakt und kann gerne „besichtigt“ werden! eek

  • Zwei weitere Ereignisse fanden ebenfalls sehr erfolgreich im Juli statt: Einerseits führten wir die Sponsorenläufe (u.a. für ein neues Außenspielgerät auf Vorschlag der Schülervertretung) durch, andererseits konnten in Zusammenarbeit mit dem Bernhard-Riemann-Gymnasium wieder alle 5. Klassen beider Schulformen an den gemeinsamen Waldjugendspielen teilnehmen.

  • Abschließend möchte ich Sie und euch noch über eine Vielzahl personeller Veränderungen in Kenntnis setzen. So verlassen uns aus verschiedenen Gründen mit dem Ablauf des Schuljahres Herr Krüger, Frau Welsch, Herr Schultz, Frau Bothe und Frau Lempelius; allen Kolleginnen und Kollegen wünsche ich zum Abschied nochmals alles Gute! Neu bzw. rückkehrend kommen im folgenden Schuljahr Frau Baschwitz, Frau Relke, Frau Westermann, Frau Rueff, Frau Luhmann, Frau Ürek, Frau Hempel und Herr Höppner von verschiedenen Standorten zu uns; außerdem bleibt uns Frau Seemann erhalten. Allen „Neuen“ wünsche ich viel Erfolg an unserer Schule. cool  

  • Abschließend möchte ich nochmals auf unser gemeinsames Schülerprojekt mit dem Bernhard-Riemann-Gymnasium „Chillen – Mir tun die Beine weh“ hinweisen (die LZ berichtete ebenfalls). Das Projekt, welches die Anschaffung von Sitz- und Aufenthaltsmöbeln für die Schülerfreizeiten in einer Ganztagsschule mit länger werdenden Schultagen zum Inhalt hat, ist bei dem Sparkassenprojekt „DAS TUT GUT“ zur Abstimmung angemeldet. Wir bitten Sie, sollten Sie als Giro-Privilegkunde abstimmungsberechtigt sein, für unser Projekt mit der Nummer 47 abzustimmen; die Wahl läuft noch bis Mitte August d.J. und wir benötigen jede Stimme! J Ich danke Ihnen bereits im Voraus auch im Namen unser Schülerinnen und Schüler für Ihre Unterstützung!

     

    Ich hoffe, Sie und euch nunmehr gut über unser schulisches Leben im Frühsommer dieses Jahres informiert zu haben, bedanke mich nochmals bei „allen Aktiven und für alle Aktivitäten“ und wünsche uns allen erholsame Sommerferientage sowie ein erfolgreiches Schuljahr 2014/15! laughing

     

    Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

    Ihr R. Griebel
    Schulleiter

 

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu